Nachtrag in Sachen Story

Insbesondere dann, wenn ihr ein etwas längeres Buch oder eine ganze Reihe plant, werdet ihr eure Story zwangsläufig früher oder später selbst hinterfragen, da ihr euch verdammt lange mit dieser auseinanderzusetzen habt. Aber keine Sorge: man muss nicht die komplette Handlung auf einmal fertigstellen. Ihr solltet eine grobe Idee dessen mitbringen, was sich ereignen soll, der Rest kann sich dann während des Schreibens noch entwickeln. Auch das, was ihr euch im Vorhinein vorgestellt habt, kann dann noch etwas geschliffen werden.

Nehmt euch deshalb ruhig die Zeit und hinterfragt euch selbst von Zeit zu Zeit. Auf diese Weise könnt ihr Ungereimtheiten in der Story vermeiden und wenn ihr merkt, dass eure Story (immer noch) gut ist, ist das auch eine beruhigende Erkenntnis. Und es gibt kein Problem, das sich nicht irgendwie lösen lässt!

Tipp zum Schluss: Hinterfragt euch selbst – andere werden das noch früh genug tun!

Grüße

Euer Tobi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s